Das merkwürdige Paradox ist, dass ich mich verändern kann,

wenn ich mich so akzeptiere,wie ich bin.

 Carl R. Rogers


 

 

Erster Kontakt

 

Ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch dient einem ersten Kennenlernen. Fragen, Erwartungen und Ziele können besprochen werden. Es bietet außerdem die Möglichkeit zu klären, ob "die Chemie" zwischen KlientIn und Therapeutin passt.

 

Terminvereinbarung

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für das Erstgespräch telefonisch (0650/956 60 92), per mail (office@ingrid-sarkoezi.at), über das Kontaktformular oder per Online-Terminvereinbarung.

 

Kosten

 

Eine Therapieeinheit à 50 Minuten kostet € 70,-. In Ausnahmefällen kann ein ermäßigter Tarif vereinbart werden.

Das Erstgespräch ist kostenlos.

 

Therapiedauer und -intervalle

 

Eine Therapieeinheit dauert 50 Minuten. Üblicherweise findet die Therapie in wöchentlichen Abständen statt. Je nach individuellen Bedürfnissen können aber auch andere Intervalle vereinbart werden.

Es gibt kürzere und längere Psychotherapien; die Zeitspanne reicht von einzelnen Sitzungen über einige Monate bis zu wöchentlichen Sitzungen über ein Jahr oder länger. Es ist individuell verschieden, ob eine kürzere oder längere Psychotherapie angezeigt ist.

 

Verschwiegenheitspflicht

 

PsychotherapeutInnen unterliegen in Bezug auf alle Inhalte therapeutischer Gespräche einer Verschwiegenheitspflicht. Diese Vertraulichkeit, die auch gesetzlich verankert ist, ist eine wichtige Grundlage der psychotherapeutischen Arbeit.

 

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

 

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision befinde ich mich im letzten Abschnitt der Psychotherapie-Ausbildung.  Ich bin daher berechtigt - und für einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung auch verpflichtet - unter Supervision psychotherapeutisch zu arbeiten. Das heißt, ich reflektiere meine Arbeit regelmäßig und intensiv mit erfahrenen PsychotherapeutInnen (Supervisoren).

Wie bei PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision üblich, ist mein Honorar niediger als das von Kolleginnen und Kollegen mit abgeschlossener Ausbildung.